Neurochirurgie/Wirbelsäulenzentrum Köln Krankheitsbilder - Klinik LINKS VOM RHEIN

Internisten / Gastroenterologie Krankheitsbilder

Diese typischen Krankheitsbilder behandelt die Neurochirurgie Köln in Rodenkirchen unter anderem:

 

 

 

 

Rückenschmerz

Der Rückenschmerz plagt fast die Hälfte aller Deutschen regelmäßig. Betroffene haben meist viele Arztwechsel und noch mehr Therapien hinter sich.

Nackenschmerz

Nackenschmerzen - Schmerzen in den Armen und der Hand
In Analogie zum Rückenschmerz oder der Schmerzausstrahlung in die Beine steht der Nackenschmerz, besonders bei Reizung der Wirbelgelenknerven oder die Schmerzausstrahlung in die Arme respektive Brachialgie.


Bandscheibenvorfall (lumbal)

Die Verlagerung von Bandscheibengewebe aus dem Zwischenwirbelraum der Lendenwirbelsäule in den Wirbelkanal führt zur Kompression von Nerven sowie zur Entstehung eines biochemisch induzierten Entzündungsprozesses.

Bandscheibenvorfall (zervikal)

Die Verlagerung von Bandscheibengewebe aus dem Zwischenwirbelraum der Halswirbelsäule in den Wirbelkanal führt zur Kompression von Nerven und Rückenmark sowie zur Entstehung eines biochemisch induzierten Entzündungsprozesses.


Lumboischialgie

Trotz primär erfolgreich verlaufener Operation kann es nach unterschiedlich langer Zeit zu einem erneuten Bandscheibenvorfall an derselben Stelle, einem sog. Rezidiv oder zu narbigen Verwachsungen im Bereich der Nerven innerhalb des Wirbelkanals, der sog. Periduralen Fibrose kommen.

Facetten-Syndrom

Durch den normalen Alterungsprozeß entstehen natürlich auch im Bereich der Wirbelsäule Verschleißerscheinungen. Dieser Prozeß macht sich meist jenseits des 35. Lebensjahrs bemerkbar, oft auch später, abhängig von einer Vielzahl von Faktoren wie z.B. genetische Disposition, Lebensweise, Arbeitsbelastung, Begleiterkrankungen.


Karpaltunnel-Syndrom

Durch unterschiedliche Faktoren, wie z.B. körperliche Überbeanspruchung der Hand, hormonelle Veränderungen, Diabetes mellitus u.v.m. kann ein quer über das Handgelenk verlaufendes bindegewebiges Band (Retinaculum flexorum, Ligamentum carpi transversum) dicker werden.

Sulcus-ulnaris-Syndrom

Durch unterschiedliche Faktoren, wie z.B. körperliche Überbeanspruchung der Arme, Begeleiterkrankungen oder unfallbedingt können im Ellenbogenbereich Gewebeveränderungen oder Verwachsungen auftreten, die den dort entlangziehenden Ulnaris-Nerv fixieren oder komprimieren.

© 2022 Interdisziplinäre Facharztklinik Rodenkirchen GmbH + Co KG. Köln
Schillingsrotter Str. 39-41 | 50996 Köln