Darmkrebsvorsorge

Warum und für wen ist sie sinnvoll?

Wie wichtig ärztliche Vorsorgeuntersuchungen sind, zeigt das Beispiel Darmkrebs. Darmkrebs entsteht meist aus gutartigen Polypen (Wucherungen der Darmschleimhaut). Werden diese frühzeitig erkannt und entfernt, kann die Entstehung von Darmkrebs verhindert werden. Selbst beim Nachweis von Tumorgewebe in Polypen kann die Erkrankung in bestimmten Fällen allein endoskopisch behandelt werden. Je früher ein bereits bestehender Darmkrebs entdeckt wird desto besser sind die Heilungschancen. In Deutschland sterben aber immer noch jährlich etwa 30.000 Menschen an Darmkrebs. Eine umfassende Vorsorge könnte diese Zahl nach Expertenmeinung um bis zu 90 Prozent reduzieren. Die gesetzlichen Krankenkassen haben sich daher darauf geeinigt, diese Untersuchung bereits ab dem 55. Geburtstag in den Leistungskatalog aufzunehmen.

 darmkrebsvorsorge

Unsere Praxis ist von der Kassenärztlichen Vereinigung und der Ärztekammer Nordrhein für diese Untersuchung zertifiziert. Das heißt, bei uns werden regelmäßig:

  • fachliche Kompetenz  
  • ausreichend hohe Untersuchungszahlen (inklusive Polypabtragungen)
  • und Hygienemaßnahmen überprüft

>> Darmspiegelung

>> Ihre Vorbereitung

>> Erfahrungsbericht eines Patienten

Weitere Informationen finden Sie auf unserem umfangreichen

>> Merkblatt zur Darmspiegelung

Kontakt

Innere Medizin /
Gastroenterologie

Dr. med. Ulf T. Esser
Dr. med. Stefan Keymis
Dr. med. Peter Sedlaczek

Schillingsrotter Str. 39-41
50996 Köln

Telefon 0221.398 00-128
Fax 0221.398 00-129

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 08.00-13.00
Mo, Di, Do 14.00-17.30
Fr 14.00-16.30
und nach Vereinbarung
 

Termin anfragen