Darmspiegelung (Vorsorgekoloskopie)

Die Darmspiegelung (Koloskopie) wird mit einem weichen, in allen Ebenen biegsamen Endoskop mit Videochip durchgeführt. Dabei wird der gesamte Dickdarm, bei bestimmten Fragestellungen sogar der tiefe Dünndarm, untersucht. Sofern erforderlich, können Gewebeproben entnommen oder Polypen entfernt werden. Insbesondere bei der Darmkrebsvorsorge wird diese Untersuchung sehr effektiv eingesetzt.


Innovative CO2-Technik im Rodenkirchener Darmzentrum

Üblicherweise wird normale Raumluft in den Darm gepumpt, um die Darmschleimhaut zu entfalten und so der vollständigen endoskopischen Untersuchung zugänglich zu machen. Bei dieser herkömmlichen Vorgehensweise klagen einige Patienten nach der Untersuchung über ein Druckgefühl oder sogar Bauchschmerzen, da die im Darm verbliebene Luft nur langsam entweichen kann und so zu Beschwerden führen kann.

Unsere gastroenterologische Schwerpunktpraxis setzt daher ein neues und schonenderes Verfahren ein. Dabei wird Kohlendioxid (CO2) statt normaler Raumluft verwandt. Kohlendioxid wird bis zu 150 mal schneller abgebaut als Luft so dass mögliche Schmerzen während und nach der Untersuchung signifikant reduziert werden.

Die Bedeutung der Vorsorgekoloskopie kann bei immer noch 70.000 Neuerkrankungen von Darmkrebs in Deutschland pro Jahr nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wir legen daher größten Wert darauf, die Untersuchung für unsere Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Da die Koloskopie selbst in Kurznarkose durchgeführt wird und wir nun auch die möglichen unangenehmen Nachwirkungen durch die neue Technik vermeiden können, sind wir diesem Ziel ein großes Stück näher gekommen.
2012 haben wir unsere komplette Endoskopieeinheit auf die neueste Prozessor –und Gerätegeneration umgestellt. Durch jetzt hochauflösende (HD) Videochips in Verbindung mit digitaler Chromoendoskopie und modernste Xenonlichtquellen, können Schleimhautveränderungen mit noch größerer Sicherheit erkannt und eingeordnet werden.

Informieren Sie sich gerne in einem persönlichen Gespräch in unserer Magen-Darm-Schwerpunktpraxis.

>> Ihre Vorbereitung

>> Erfahrungsbericht eines Patienten

Weitere Informationen finden Sie auf unserem umfangreichen

>> Merkblatt zur Darmspiegelung

Kontakt

Innere Medizin /
Gastroenterologie

Dr. med. Ulf T. Esser
Dr. med. Stefan Keymis
Dr. med. Peter Sedlaczek

Schillingsrotter Str. 39-41
50996 Köln

Telefon 0221.398 00-128
Fax 0221.398 00-129

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 07.30-13.00
Mo, Di, Do 14.00-17.30
Fr 14.00-16.30
und nach Vereinbarung
 

Termin anfragen

Bewerten